One
Seminar für Liturgiewissenschaft

Katholisch-Theologische Fakultät
Am Hof 1
D-53113 Bonn
Tel.: +49 228 73-7819 /-7882/-3968
Fax: +49 228 73-7494


Sekretariat unbesetzt!

 

Das Sekretariat des Seminars für Liturgiewissenschaft ist bis einschließlich Freitag, 19. August 2016 nicht besetzt. Bitte wenden Sie sich in dringenden Fällen an Frau Dr. Kim de Wildt [e-Mail].

 

Sprechstunden

Prof. Dr. Albert Gerhards
In der vorlesungsfreien Zeit finden die Sprechstunden an folgenden Terminen statt:

Mittwoch, 17.8.2016, 10-11 Uhr

Montag, 19.9. 2016, 11-12 Uhr

sowie nach Vereinbarung
Anmeldung per [e-Mail] und über Eintrag in die Sprechstundenliste im Glaskasten neben dem Direktorenzimmer.

Die Sprechstunde findet in Raum 2.006 (Direktorenzimmer) statt.


Wiss. Mit. Dr. Kim de Wildt
-nach Vereinbarung-
Anmeldung per [e-Mail]

Die Sprechstunde findet in Raum 3.023 (Mitarbeiterzimmer) statt.

einführung_wbg.png

Albert Gerhards / Benedikt Kranemann

Einführung in die Liturgiewissenschaft

3., vollst. überarb. Aufl. 2013. 256 S., kart.

WBG, Darmstadt

19,90€ (Mitglieder: 14,90€)

 
Two
Neuerscheinungen

Albert Gerhards / Kim de Wildt (Hg.)

Der sakrale Ort im Wandel
Studien des Bonner Zentrums für Religion und Gesellschaft 12
Cover_SOW

Information und Bestellschein [PDF]
Würzburg, Ergon-Verlag, 2015
301 S. | 24 x 17 cm | Festeinband
€ 42,00 ISBN 978-3-95650-106-


Albert Gerhards / Matthias Schneider (Hg.)
Enzyklopädie der Kirchenmusik 4/1 und 4/2:

Der Gottesdienst und seine Musik
Band 1: Grundlegung und Hymnologie
Band 2: Liturgik

EdK-1

2 Bände mit zus. 667 Seiten und 85 Abb. und 12 Notenbeispielen.

Je Teilband € 128,–

ISBN 978–3–89007–694–2

weitere Infos


Diliana Atanassova / Tinatin Chronz (Hg.)

SYNAXIS KATHOLIKE
Beiträge zu Gottesdienst und Geschichte der fünf altkirchlichen Patriarchate für Heinzgerd Brakmann zum 70. Geburtstag

synaxis.jpg

orientalia - patristica - oecumenica 6
LIT Verlag 2014, 920 S., 89.90 EUR

ISBN 978-3-643-50552-1

weitere Infos


Albert Gerhards, Tinatin Chronz (Hg.)
Orientierung über das Ganze
Liturgische Vielstimmigkeit der Ökumene
und das Zweite Vatikanische Konzil

orientierung

Ästhetik - Theologie - Liturgik Bd. 60

LIT Verlag 2015, 168 S., 29.90 EUR, 29.90 CHF, br.,

ISBN 978-3-643-12596-5

 
Sie sind hier: Startseite

Seminar für Liturgiewissenschaft - Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie auf unseren Seiten!

 

Aktuelles

Kunst-Religion

Lehrveranstaltung im Wintersemester 2016/17:

Zwei feindliche Brüder?

Zum Spannungsfeld von Kunst und Religion – Studierende und Experten aus Wissenschaft und Kunstbetrieb im Gespräch. Eine Zusammenarbeit des „Zentrum für Religion und Gesellschaft“ (ZERG) und des Kunstmuseums Bonn.

Nach der erfolgreichen Theater-Kooperation in der Spielzeit 2015/2016 arbeitet das interdisziplinäre und interfakultäre Zentrum für Religion und Gesellschaft (ZERG) der Universität Bonn im WS 2016/17 eng mit dem Kunstmuseum der Stadt Bonn zusammen

[mehr]


 

Theater-Religion

Lehrveranstaltung im Wintersemester 2016/17:

Was ist jetzt mit uns?

Zum Verhältnis von Mensch, Religion und Kunst – Studierende, Schauspieler und Experten im Gespräch. Eine Zusammenarbeit des „Zentrum für Religion und Gesellschaft“ (ZERG) und des Theaters Bonn.

Wie bereits in der letzten Spielzeit (15/16) mit dem Theaterseminar 'WAS IST JETZT MIT GOTT? Zum Verhältnis von Kunst und Religion – Studierende, Schauspieler und Experten im Gespräch' geschehen, setzt das Theater und das ZERG seine erfolgreiche Zusammenarbeit auch in der kommenden Spielzeit fort.

[mehr]

 


Prof. Dr. Albert Gerhards und Dr. Kim de Wildt bei der Eröffnung der Tagung "Der Sakrale Ort im Wandel" in Bonn.

Prof. Dr. Albert Gerhards und Dr. Kim de Wildt (Foto: Raspels / Kirchenzeitung Köln)

Der Sakrale Ort im Wandel

Synergieeffekte von Interessengruppen in Bezug auf sakrale Orte: Konvergenzen multi- und transdisziplinärer Herangehensweisen für deren Nachhaltigkeit
 

Die Tagung vom 17. bis zum 19. Januar 2016 in Bonn fußte auf verschiedenen interdisziplinären Projekten der Bonner Liturgiewissenschaft bezüglich sakraler Räume. Dem Tagungskonzept lag ein weiter Sakralbegriff zugrunde im Sinne einer „säkularen Sakralität“: Er umfasst u.a. Öffentlichkeitscharakter, architektonische (und künstlerische) Qualitäten, Zweckungebundenheit, ein kontemplatives Moment (Stille) und kulturelle Dimensionen. Neben einer wissenschaftstheoretischen Grundlegung ging es vor allem um Reflexion von Zielperspektiven und Erfahrungen. Die Arbeitshypothese lautete: Sakralräume werden von unterschiedlichster Seite und aus verschiedenen Gründen wertgeschätzt. Die mitunter gegensätzlichen Positionen erschweren oder verhindern sachgerechte Lösungen für die Weiterentwicklung. Durch Abgleich der Interessen auf der Basis interdisziplinärer Forschung und transdisziplinären Dialogs erhoffen sich die Initiatoren Synergieeffekte, die der Gesellschaft insgesamt zugutekommen.

  • Lesen Sie hier den Bericht der Kölner Kirchenzeitung [PDF].
  • Programmübersicht [PDF]

 

Berichte
exkursion.jpg
Exkursion im Rahmen des Moduls "Kirchenmusikalisches Praktikum" unter der Leitung von Lehrbeauftragtem Kantor Thomas Höfling (3.v.r.) am 10.07.2016 mit Besuch eines levitierten Hochamtes im außerordentlichen römischen Ritus in der Kirche Maria Hilf in Köln.

Ausstellung in der Katholisch-Theologischen Fakultät

 

 (Foto: Raspels / Kirchenzeitung Köln)

Bericht in der Kölner Kirchenzeitung über die Vernissage der Ausstellung "Das Stöhnen der Erde hören" [weiter]


  • Radiosendung auf WDR 5 mit Prof. Gerhards [weiter]
  • Interview mit Dr. Kim de Wildt in der Kölner Kirchenzeitung [weiter]
  • Neuer Artikel zum katholischen Gottesdienst bei Wirelex  [weiter]
  • Featured article: "The struggle for sustaining religious heritage in a time of change" by Albert Gerhards, Rob Plum & Kim de Wildt [weiter]
  • Die „Straße der Moderne“ geht online [weiter]
  • Nutzungsmöglichkeiten von Kirchenräumen finden: Abt-Herwegen-Institut suchte nach Perspektiven für Sakralräume in heutiger Gesellschaft [weiter]

Artikelaktionen